Lade Veranstaltungen

Lord Of The Lost | A Night To Remember

Kehren die Verlorenen heim oder brechen sie aus? Lord Of The Lost kehren bei uns ein, indem sie aus dem Dark-Rock ausbrechen: Diese Nacht wird eine rein akustische. Mit Kammerorchester. Das ist schon einigermaßen verblüffend, was da für Wege gegangen werden. Verblüffend wohl aber nur deswegen, weil diese Wege so kurz sind: „Von den Fans […]


Kehren die Verlorenen heim oder brechen sie aus? Lord Of The Lost kehren bei uns ein, indem sie aus dem Dark-Rock ausbrechen: Diese Nacht wird eine rein akustische.

Mit Kammerorchester.

Das ist schon einigermaßen verblüffend, was da für Wege gegangen werden. Verblüffend wohl aber nur deswegen, weil diese Wege so kurz sind: „Von den Fans schon lange herbeigesehnt, von der Band schon lange erhofft“, schreiben sie selber über ihren Schritt hinaus/hinein, „nun ist es soweit: Die Zeit für eine Lord Of The Lost Akustikkonzertreihe ist reif.“

2013 sind sie auf dem „Gothic meets Klassik“-Festival zusammen mit einem kompletten Sinfonieorchester aufgetreten, das Erlebnis, sagen sie, war „einschneidend“. Die eigenen Songs anders zu hören, anders zu durchleben  –  sie haben aus diesem traumartigen Erlebnis eine Tour gemacht, eine ziemlich exklusive:

Präsentiert wird eine Auswahl an bereits veröffentlichten Songs, die komplett neu für diesen besonderen Anlass arrangiert wurden, sowie diverse komplett neue Songs, die inspiriert von der Idee dieser neuentdeckten Facette von Lord Of The Lost extra komponiert wurden. Komplettiert werden Lord Of The Lost von einem kleinen Kammerorchester, bestehend aus 6 klassisch ausgebildeten Musikern.

Und wird nur 6 x zu hören sein, das Abschlusskonzert  bei uns.

 

>> VVK 24 EUR zzgl. Geb.
>> Special Guest: Florian Grey

Lord Of The Lost | A Night To Remember

Kehren die Verlorenen heim oder brechen sie aus? Lord Of The Lost kehren bei uns ein, indem sie aus dem Dark-Rock ausbrechen: Diese Nacht wird eine rein akustische. Mit Kammerorchester. Das ist schon einigermaßen verblüffend, was da für Wege gegangen werden. Verblüffend wohl aber nur deswegen, weil diese Wege so kurz sind: „Von den Fans […]