Lade Veranstaltungen

Pulse of Europe

Ist es vorstellbar, dass Italien, liebstes Reiseland der Deutschen, bald nicht mehr zur Europäischen Union gehört? War es vorstellbar, dass die Briten die EU verlassen? Dass überall in Europa eine Stimmung entfacht wird, die darauf ist zu zerstören, was 500 Millionen Europäer verbindet? Pulse of Europe ist eine Initiative, die für Europa Stimmung macht. An […]

Pulse of Europe auf dem Platz des europäischen Versprechens | thw

Ist es vorstellbar, dass Italien, liebstes Reiseland der Deutschen, bald nicht mehr zur Europäischen Union gehört? War es vorstellbar, dass die Briten die EU verlassen? Dass überall in Europa eine Stimmung entfacht wird, die darauf ist zu zerstören, was 500 Millionen Europäer verbindet? Pulse of Europe ist eine Initiative, die für Europa Stimmung macht. An jedem ersten Sonntag im Monat auf dem Platz des europäischen Versprechens. Der Bürgerinitiative geht es nicht darum, die EU in den 12-Sterne-Himmel zu loben, sondern darum, politisch über Europa zu reden anstatt populistisch.

An diesem Sonntag wird der Journalist STEFAN LAURIN über PRESSEFREIHEIT IN EUROPA reden. Dass es so gut wie keine europäische Öffentlichkeit gibt, ist ein Kardinalproblem der EU; umso fataler, dass vielerorts, was es an Öffentlichkeit gibt, teils massiv eingeschränkt wird:

„In keiner anderen Weltregion hat sich die Lage der Pressefreiheit im vergangenen Jahr so stark verschlechtert wie in Europa“,

hatten die REPORTER OHNE GRENZEN erst Ende April festgestellt:

„Journalistinnen und Journalisten sind dort zunehmend medienfeindlicher Hetze durch Regierungen oder führende Politiker ausgesetzt. Das schafft ein feindseliges, vergiftetes Klima, das oft den Boden für Gewalt gegen Medienschaffende oder für staatliche Repression bereitet.“

Auf der Rangliste der Pressefreiheit , die Reporter ohne Grenzen jedes Jahr veröffentlicht, ist Europa zuletzt dramatisch abgerutscht:

„Medienfeindliche Hetze als staatliches Programm ist längst nicht mehr auf repressive Regime wie in der Türkei oder Ägypten beschränkt, wo Regierungen kritische Journalisten routinemäßig als ‚Verräter‘ und ‚Terroristen‘ diffamieren und verfolgen. Auch immer mehr demokratisch gewählte Staats- und Regierungschefs stellen die Medienfreiheit und damit eine der Grundfesten jeder pluralistischen Gesellschaft in Frage und behandeln kritische Medien unverhohlen als Feinde, zum Beispiel in Ungarn und Polen.“

Diesem kritischen Blick auf Europa geht es darum, Europas Freiheiten zu bewahren. Freiheiten wie die, dem sich der Chor „JUST SING“ verdankt: ein Projektchor, in dem Menschen singen, die immer schon hier waren, neben anderen, die gerade erst gekommen sind. „Bio-Deutsche und Bio-Weltbürger“, Alt- und Neuheimische und das eben heißt: Alt- und Neueuropäer. Der Chor unter Leitung von Christiane Hartmann hatte sich Anfang des Jahres gegründet in Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes, dem Malteser Hilfsdienst und dem Projekt „Universität ohne Grenzen“, das die Ruhr Uni ins Leben gerufen hat. Hartmann:

„Wir singen nicht, weil wir Grenzen überwinden wollen, wir überwinden Grenzen, weil wir singen.“

Die ausgebildete Chorleiterin –  sie hat jahrelang große Gospelprojekte geleitet  –  betont einen Faktor, der in der populistischen Stimmungsmache nie auftaucht: den Spaßfaktor: „Singen ist so einfach“, sagt sie:

„Man atmet die gleiche Luft und singt verschiedene Töne und hat gemeinsam Spaß.“

Gibt es eine bessere Beschreibung für das, was Europa sein könnte?


PULSE OF EUROPE

Sonntag 3. Juni 14 Uhr
Platz des europäischen Versprechens
44787 Bochum

 

Pulse of Europe

Ist es vorstellbar, dass Italien, liebstes Reiseland der Deutschen, bald nicht mehr zur Europäischen Union gehört? War es vorstellbar, dass die Briten die EU verlassen? Dass überall in Europa eine Stimmung entfacht wird, die darauf ist zu zerstören, was 500 Millionen Europäer verbindet? Pulse of Europe ist eine Initiative, die für Europa Stimmung macht. An […]