Bagger kommen zurück

Platz des europäischen Versprechens wird gebaut. Bochums Presse zum Trotz

Bagger kommen: Platz des europäischen Versprechens Spätwinter 2011

Der Winter geht, die Bagger kommen. Vor ein paar Wochen war es umgekehrt und die Aufregung groß, als die Bagger gingen, weil der Winter kam. Bochums Presse stand Kopf:

Aber solange die Erde steht und Bochum auf ihr, wird das nicht aufhören, das mit dem Sommer und Winter, dem Tag und der Nacht. Also gehen die Bauarbeiten jetzt weiter auf dem Platz des europäischen Versprechens, er wird in den kommenden Wochen mit einer geschwungenen Stufenanlage aus Basalt und Asphalt terrassiert.

In diese Terrassen werden 24 Betonflächen eingelassen und mit Randsteinen markiert. Sie zeigen die Orte an, an denen die Steinplatten mit den Namen von 15 000 Europäern eingelassen werden: Zum Ende des Kulturhauptstadtjahres hatte die Stadt Bochum zusammen mit uns ja bereits mitgeteilt, dass es weitergehen werde mit dem Kulturhauptstadtprojekt und dem Ziel, “die Steinplatten mit den Namen zu produzieren und in den Platz einzulassen: Die Namen sind nichts, was zu dem Platz hinzukäme wie ein Straßenschild, sie sind sein Inhalt und sein Sinn.”