Die Idee

Christuskirche Bochum, urban urtyp-Konzert | (c) Michael Schwettmann

Kirche der Kulturen? Kurz erklärt:

Man kann von Gott her denken oder auf Ihn zu.

Man kann, was sein sollte, von der Bibel herleiten; man kann, was sein könnte, wiederfinden in ihr. Die einen lesen die Bibel als zeitgenössisches Werk, wir lesen zeitgenössische Werke als biblische.

Und stellen fest: Gott ist nicht, wo “Gott mit uns” drauf steht. Finden lässt er sich, wird Er nicht plakatiert. Was immer Menschen schaffen, es könnte biblisch sein, es könnte.

So entsteht unser Programm. Die Kanzel wird demokratisiert, der Altarraum zum Kaleidoskop. Bedingung: dass sich, was gesagt wird, gespielt und gehört, auf das Buch beziehen lässt, das im Fokus des Raumes liegt, die Bibel.

Sie ist vielstimmig. Womit klar ist, dass hier kein Gehör finden wird, wer Autorität verhimmelt.

“Ein Orchester”, nannte Hans Ehrenberg die, die sich gegen autoritätsfromme Nazis gestemmt haben, ein Orchester – er schrieb dies 1943 – „während der Probe“.

Wann beginnt das Konzert?