„Wir wollen diesen Platz fertig stellen“

Platz des europäischen Versprechens: Stadt ist "rechtlich in der Pflicht"

Platz des europäischen Versprechens (im Bau) | Foto Christof Wieschemann (c)

Diane Jägers, Rechtsdezernentin der Stadt, hat heute mitgeteilt, dass die Stadtverwaltung den PLATZ DES EUROPÄISCHEN VERSPRECHENS bauen will.

“Unser Tenor ist: Wir wollen diesen Platz fertig stellen.”  

Dass die Stadt ihn bauen muss, weil “rechtlich in der Pflicht”, ist unstrittig. Nun wird sich der Rat der Stadt dazu verhalten, die Frage lautet:

Soll der Platz fertig gestellt oder in seinen vorherigen Zustand zurück versetzt werden? Darüber haben die RUHR NACHRICHTEN Wolfgang Cordes und mich zum Streitgespräch gebeten: Cordes, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat, gilt als “einer der schärfsten Kritiker des Projekts”.

Nachtrag: Das Streitgespräch hier