Lade Veranstaltungen

ASPs | Von Zaubererbrüdern

Erstes Konzert am ersten Tag. Wenn ASP kommt, geht es anderntags gern weiter. Auch vor sechs Jahren, als ASP zum ersten Mal bei uns war, war das so. Damals hat Carsten Terres ein Interview mit Alexander „Asp“ Frank Spreng geführt, der darin von seiner Arbeit an Otfried Preußlers „Krabat“ erzählt hat: Die Erzählung handelt von der […]

ASP totale Bochum - darkmoments.de

ASP 2008 in der Christuskirche | (c) Carsten Terres, darkmoments.de

Erstes Konzert am ersten Tag. Wenn ASP kommt, geht es anderntags gern weiter.

Auch vor sechs Jahren, als ASP zum ersten Mal bei uns war, war das so. Damals hat Carsten Terres ein Interview mit Alexander „Asp“ Frank Spreng geführt, der darin von seiner Arbeit an Otfried Preußlers „Krabat“ erzählt hat: Die Erzählung handelt von der Verführung durch Macht  –  Preußler, Jahrgang 1923, hatte sie nach Ende der Nazi-Diktatur mit durchaus politischer Intention geschrieben.

War eine aufwändige Produktion, der Krabat-Liederzyklus von ASP, und das hatte auch einen völlig anderen Grund: „Weltweit erstmalig wurde ein Konzert komplett und in High Definition mit der neuen Kamera-Sensation RED ONE gefilmt und danach auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.“ Eine Filmcrew für 2 Konzertabende mit 15 Leuten und 5 Kameras  –  an der Stromrechnung, die später bei uns einlief, hätten wir uns fast verschluckt. Aber was soll’s, die DVD hat Kino-[Kirchen-]Qualität.

Jetzt ziehen die Zaubererbrüder erneut los und laden ein zu „einem Abend wie am Lagerfeuer in einer sternenklaren Nacht. Mit Liedern und Geschichten  –  und Liedergeschichten.“ ASP hat sich selber ja immer schon als Geschichtenerzähler gesehen, seine Konzerte theatralisch inszeniert, die Songs dramaturgisch gebaut. Gothic Novel Rock nennt er den Stil, den er sich geschaffen hat, eine Mixtur aus lyrischem Rock, der ab und an auch Härte zeigt, aus weichem Folk und mittelalterlichen Sounds.

Asps Von Zaubererbrüdern ist sein Akustikprojekt, das akustische Gewand umhüllt phantastische, dunkel-romantische Kurzgeschichten im Stil eben der Gothic Novel, darunter eine Reihe extra für diese Tour geschriebener Stücke: „Klänge, die einen gestärkt in die Welt entlassen“, heißt es in der Ankündigung, „ein ‚Rüstzeug‘ für die kleineren und größeren Kämpfe des Lebens“ … doch doch, der Ton, in dem sich ASPs ansagen, ist unverkennbar pastoral, ihr Publikum eben kein Publikum, sondern was bei uns Gemeinde heißt.

Und das heißt: Es könnte eng werden in der Kirche. Wer Tickets haben will, sollte nicht bis Weihnachten warten.

>> Mastermind Asp Spreng | Ralph Müller, Gitarre | Tossi Groß, Bass und Vocals | Katharina Kranich, Cello | Ally, Geige | Thomas Zöller, Sackpfeife, Drehleier, Harmonika und Flöten | Stefan “Huky” Hukriede, Drums

ASPs | Von Zaubererbrüdern

Erstes Konzert am ersten Tag. Wenn ASP kommt, geht es anderntags gern weiter. Auch vor sechs Jahren, als ASP zum ersten Mal bei uns war, war das so. Damals hat Carsten Terres ein Interview mit Alexander „Asp“ Frank Spreng geführt, der darin von seiner Arbeit an Otfried Preußlers „Krabat“ erzählt hat: Die Erzählung handelt von der […]