Lade Veranstaltungen

Jürgen Domian | „Dämonen“

Wir müssen den Abend mit Jürgen Domian kurzfristig absagen, wir bedauern dies sehr. Karten können da, wo sie erworben wurden, zurück getauscht werden.   Wer satt ist, will nicht mehr essen, wer lebenssatt ist, nicht weiter leben. Jürgen Domian, der Nacht-Talker  –  er hat mit Telefon und Kamerastativ eine neue Form entwickelt, um Intimität und […]

Jürgen Domian (c)

Wir müssen den Abend mit Jürgen Domian kurzfristig absagen, wir bedauern dies sehr. Karten können da, wo sie erworben wurden, zurück getauscht werden.


 

Wer satt ist, will nicht mehr essen, wer lebenssatt ist, nicht weiter leben. Jürgen Domian, der Nacht-Talker  –  er hat mit Telefon und Kamerastativ eine neue Form entwickelt, um Intimität und Öffentlichkeit zu vermitteln, das zutiefst Private und eine große Audience, und er hat Nacht für Nacht bewiesen, dass er die Waage halten, die Abgründe ahnen, die Grenzen markieren kann, über die hinaus kein Gespräch mehr weitergeht  –  dieser vom Leben an die Ränder heran geführte Mann beschreibt einen, der es satt hat, das Leben. Der gesund ist, nicht depressiv, nicht gescheitert und nicht zermürbt, der einfach nur genug hat von allem. In einer Winternacht in Lappland will er, Hansen heißt er, sich nackt in den Schnee legen und, vom Leben ermüdet, einschlafen. Und bricht schon im Sommer auf, seinen Frieden zu suchen und findet ihn nicht, in die friedliche Stille hinein fahren die Dämonen, es sind seine eigenen, er hat sie genährt …

 


Domian,2015 mit dem Robert-Geisendörfer-Preis der Evangelischen Kirche ausgezeichnet, plädiert für das Recht, frei zwischen Leben und Tod wählen zu können. Das stellt hohe Ansprüche, die Wahl führt zur Begegnung mit sich selber, den Abgründen, die sich im eigenen Ich auftun. Aber eben diese Begegnung mit sich selbst zeugt vom Leben. „Dämonen“ live ist letztlich das, was Philosophen eine contradictio in adjectivo nennen: ein Plädoyer für den Freitod, das tief ins Leben taucht.

JÜRGEN DOMIAN
1957 in Gummersbach geboren, von 1995 bis 2016 moderierte er die bimediale Telefon-Talkshow „Domian“. 2003 wurde er für die Sendung mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sein Buch »Interview mit dem Tod«, 2012 erschienen, wurde zum Bestseller. 2015 hat ihn die Evangelische Kirche in Deutschland mit dem Robert Geisendörfer-Preis geehrt.

JOHN VON DÜFFEL
geboren 1966 in Göttingen, arbeitet seit 1991 als Autor und Dramaturg an verschiedenen Theatern, seit 2009 Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Neben zahlreichen Theaterstücken und Bühnenbearbeitungen schrieb er u. a. die Romane: „Vom Wasser“ (1998), „Houwelandt“ (2004), „Goethe ruft an“ (2011). Zuletzt erschienen: „Wassererzählungen“ 2014, „KL – Gespräch über die Unsterblichkeit“ (2015) und „Klassenbuch“ (2017).


DOMIAN  |  Dämonen

>> Samstag 10. März | 20 Uhr
>> Einlass 19 Uhr
>> VVK 24,10 / 28,50 / 32,90 €
>> Tickets direkt bei uns: hier klicken


HILFE BEI SUIZID-GEDANKEN

Falls Sie selber daran denken, sich das Leben zu nehmen, sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Das geht auch  –  und oft besser  –  anonym. Es geht telefonisch, im Chat, per Mail. Dafür ist die  

die Telefonseelsorge

da, sie ist vollkommen anonym, rund um die Uhr erreichbar und kostenlos: Der Anruf taucht nicht auf Ihrer Telefonrechnung auf, auch nicht im Einzelverbindungsnachweis:

0 800 / 111 0 111
0 800 / 111 0 222

Was die Telefonseelsorge ebenfalls anbietet: einen Chatroom, hier können Sie sich auf der Webseite der Telefonseelsorge anmelden.

Und, dritte Möglichkeit, die Kommunikation per Mail. Auch hier ist das Verfahren technisch so gestaltet, dass keine der Mails in Ihrem eigenen Postfach erscheint.

Jürgen Domian | „Dämonen“

Wir müssen den Abend mit Jürgen Domian kurzfristig absagen, wir bedauern dies sehr. Karten können da, wo sie erworben wurden, zurück getauscht werden.   Wer satt ist, will nicht mehr essen, wer lebenssatt ist, nicht weiter leben. Jürgen Domian, der Nacht-Talker  –  er hat mit Telefon und Kamerastativ eine neue Form entwickelt, um Intimität und […]