Lade Veranstaltungen

Nacht der Gitarren 2022

Lulo Reinhardt, Thu Le, Luca Stricagnoli, Alexandra Whittingham

Nacht der Gitarren 2022: Thu Le by Dennis Kamotho (c)

1 Nacht, 2 Virtuosen, 2 Virtuosinnen und 1 guitar positivity. Das heißt: 4 Solo-Performances auf den Saiten, die die Welt bedeuten, dazu diverse Stücke im Duo und einige als Quartett. Das alles in einer entspannten, aber konzentrierten, achtsamen Atmosphäre. Die Künstler schätzen sich, das lässt sich hören. Es ist diese Stimmung, die sich aufs Publikum überträgt: Die “guitar positivity” ensteht in einem Raum, der wie gebaut ist für den Klang der Gitarre.

Die Nacht der Gitarren in diesem Jahr mit:  

Luca Stricagnoli

Nacht der Gitarren: Luca Stricagnoli by Meg Pfeiffer (c)

Kometenhafter Aufstieg seit 2017, inzwischen über 200 Millionen Views seiner Videos, allein die Debutsingle des italienischen Wunderkinds erreichte in wenigen Wochen mehr als 14 Millionen Views, seitdem Performances in mehr als 20 Ländern und Credits von musikalischen Größen völlig anderer Genres wie den Red Hot Chili Peppers und Metallica und Walk Off The Earth.

Der Grund für diese Popularität: seine originellen und innovativen Spieltechniken, er fasziniert sein Publikum mit selbst erfundenen Instrumenten wie der Reversed Triple Neck Guitar und der Reversed Slide Neck, mit modifizierten Kapos, selbst kreierten Stratagems und damit, dass er bis zu 5 Gitarren nutzt, um 1 Stück zu spielen. Ein Freak, musikalisch einmalig, der die Bühne mit den internationalen Größen der akustischen Gitarren teilt, der der Erfinder der Slide Guitar, Pandit Debashish Bhattacharya und der brasilianische Gitarrist und Komponist Chrystian Dozza. Sein jüngstes Album “What if?” wurde im Handumdrehen zum viralen Erfolg mit mehr als 30 Millionen Views online und weltweiten Features in renommierten Magazinen wie NME oder DER SPIEGEL.

Alexandra Whittingham 

Alexandra Whittingham by Ahmani Vidal-Simon

Hat sieben Jahre lang klassische Gitarre studiert, Jazzgitarre, Klavier und Komposition und das an der weltberühmten Chetham’s School of Music. Und dann: ging das Studium weiter, jetzt an der Royal Academy of Music in London. Abschluss mit Auszeichnung, dem Diploma of the Royal Academy of Music und dem Regency Award for distinguished studentship.

Debütalbum im Mai 2021, „My European Journey“ beschäftigt sich mit der großen Zeit der Gitarre im Europa des neunzehnten Jahrhunderts. Das Album geht hoch auf Platz 1 der iTunes Classical Charts, auf YouTube sammelt Alexandra Whittingham mehr als 200 000 Abonnenten hinter sich, die Klickzahlen ihrer Videos addieren sich auf mehr als 30 Millionen. Entscheidend aber: das Live-Erleben, sie spielt quer durch Europa ua beim Festival Le Temps des Guitares in Frankreich, in der britischen Botschaft in Paris, im Rathaus von Vilnius in Litauen, in Italien und Deutschland … Alexandra Whittingham spielt eine 2011er Christopher Dean-Gitarre.

Lulo Reinhardt

Lulo Reinhardt by Klefisch Schikowski Fotografie (c)

Begründer des Latin Swing Style. Lulo hat das Vermächtnis seines Großonkels Django Reinhardt, seine mit Latin gewürzten Rhythmen und Melodien spielt er mit sagenhafter Virtuosität. 1961 in Koblenz geboren, entdeckt in der Plattensammlung seiner berühmten Familie den brasilianischen Gitarristen Baden Powell, wird durch seinen Vater unterrichtet und gründet mit ihm und seinem Cousin Bavo Dége die Band I Gitanos. Konzerte mit den Stars der 90er, mit TOTO, Marla Glenn, Andreas Vollenweider, dazu drei CD’s in Romnes, der Sprache der Roma. 2002 die eigene Band, Lulo Reinhardt Project hat sich einen Vorsatz gegeben: 99,9% ihrer Musik dürfen keine Cover sein. 2008 entstand hieraus das ‘Lulo Reinhardt Latin Swing Project’. 2012: NEWO ZIRO, ein Film über die Familie Reinhardt, im Dezember 2017 – ein Traum wird wahr – besucht er Kalkutta, er geht den Weg zurück, den seine Vorfahren aus der Region Sindh (Indien / Pakistan) gegangen sind. In Kalkutta nimmt er “Gypsy meets India” mit seinem Freund Debhashish Bhattacharya und seinem langjährigen Wegbegleiter Uli Krämer auf und geht mit dem Projekt auf internationale Tour. Für 2020 ist ein Filmprojekt in Planung, dass die Auswanderung der Sinti und Roma aus Indien dokumentarisch aufbereitet.

Thue Le

Nacht der Gitarren 2022: Thu Le by Dennis Kamotho (c)

International preisgekrönte klassische Gitarristin, in Hanoi, Vietnam, geboren, derzeit lebt sie in Bahrain im Nahen Osten. Ihr Repertoire umfasst Barock, Klassik, Romantik, Moderne und lateinamerikanische Stile sowie Kompositionen, die von lokalen Traditionen und Kulturen aus aller Welt inspiriert sind.

Mit vier Jahren bereits hat Thu Le die Liebe ihres Lebens gefunden, die Gitarre mit fünf gab sie ihren ersten öffentlichen Auftritt in Vietnam, mit sieben bestand sie die Aufnahmeprüfung für das Nationale Musikkonservatorium in Hanoi   –  die jüngste Studentin, die jemals in diese renommierte Einrichtung aufgenommen wurde. Es folgten Meisterkurse bei weltbekannten Gitarristen wie Manuel Barrueco, Nikita Koshkin, Hubert Kaeppel und Pavel Steidle.

Solokonzerte auf mehreren Kontinenten, 2018 Auftritt auf dem renommierten Kongress der Guitar Federation of America (GFA) in Louisville, USA. 2019 war sie eine der Hauptdarstellerinnen bei der renommierten Roma Expo Guitar Veranstaltung. Neben ihrer Solokarriere arbeitet sie auch mit Orchestern, Streichquartetten, Sängern, Geigern, Flötisten und anderen Gitarristen zusammen.

2021 nahm Thu an dem hochgelobten Projekt “The Walls” von Sergio Assad teil, einer Kooperation von Assad, Yo-Yo Ma und den 60 führenden klassischen Gitarristen dieser Welt.

 

 

Nacht der Gitarren 2022

Lulo Reinhardt, Thu Le, Luca Stricagnoli, Alexandra Whittingham

Einlass 19 Uhr | VVK 28 € zzgl. Gebühren | Tickets direkt hier bei uns und in allen besseren VVK-Stellen bundesweit