Lade Veranstaltungen

Subway to Sally | NeoN

AUSVERKAUFT! Aber: Zusatz-Konzert am 20. März! Eines ihrer ersten Akustik-Konzerte überhaupt haben die Potsdamer in Bochum gegeben, 2006 war das, die Christuskirche war zwei Tage lang ausverkauft. „Akustisch spielen?“ – hatten wir damals in der Ankündigung geschrieben – „Ist schwer, Mogeln ist nicht.“ Brauchten sie nicht, sie warteten mit Instrumenten auf, die kaum wer je […]

Eric Fish_citizenX_014

Eric Fish 2012 in der Christuskirche | (c) citizenX

AUSVERKAUFT! Aber: Zusatz-Konzert am 20. März!

Eines ihrer ersten Akustik-Konzerte überhaupt haben die Potsdamer in Bochum gegeben, 2006 war das, die Christuskirche war zwei Tage lang ausverkauft. „Akustisch spielen?“ – hatten wir damals in der Ankündigung geschrieben – „Ist schwer, Mogeln ist nicht.“

Brauchten sie nicht, sie warteten mit Instrumenten auf, die kaum wer je gesehen hatte, holten sich ein Cello in die Runde und legten los, nackt und bloß wie das Kind in der Krippe. „Nackt“, die DVD, wurde wenig später vergoldet.

2010 dann „Nackt II“, wieder trat die Band in der Christuskirche an, das Ensemble nochmals um eine Perkussionistin erweitert, alle Titel akustisch, alle neu.

„Nackt III“ aber soll es nicht geben. Keine Wiederkehr des schon mal Gehörten, keine bewährten Musikerkonstellationen oder Titellisten aus dem Archiv. Die Band will neue Wege gehen, keine neue Nackt-, sondern eine Neu-Nackt Tour, altgriechisch: Neo-Nackt, kurz: NeoN.

Ja, es werden jetzt auch elektronische Elemente den Weg in das Soundkonzept finden. Der unplugged-Orthodoxie sei beschieden, unplugged ist was fürs dörfliche Leben. „NeoN“ dagegen wagt es, Altes mit Neuem zu kombinieren, mit Strom und mehr …

… dem Unerwarteten.

Subway to Sally | NeoN

AUSVERKAUFT! Aber: Zusatz-Konzert am 20. März! Eines ihrer ersten Akustik-Konzerte überhaupt haben die Potsdamer in Bochum gegeben, 2006 war das, die Christuskirche war zwei Tage lang ausverkauft. „Akustisch spielen?“ – hatten wir damals in der Ankündigung geschrieben – „Ist schwer, Mogeln ist nicht.“ Brauchten sie nicht, sie warteten mit Instrumenten auf, die kaum wer je […]