Lade Veranstaltungen

Truck Stop | „Männer sind so“

Truck Stop teilt heute, 10. Oktober, mit: „Leider müssen wir euch hiermit schweren Herzens die Verlegung der ‚Männer sind so‘ Clubtour 2016 mitteilen. Aktuelle sowie anstehende Projekte wie die Produktion des neuen Studioalbums beanspruchen mehr Zeit und Aufmerksamkeit als ursprünglich geplant. Dadurch können sich Truck Stop nicht in vollem Umfang auf die Tour konzentrieren und […]

'TS_Truck_Pressefoto_300dpi - Kopie

„Der Himmel so blau wie ihre Blue Jeans“ | (c) Truck Stop

Truck Stop teilt heute, 10. Oktober, mit: „Leider müssen wir euch hiermit schweren Herzens die Verlegung der ‚Männer sind so‘ Clubtour 2016 mitteilen. Aktuelle sowie anstehende Projekte wie die Produktion des neuen Studioalbums beanspruchen mehr Zeit und Aufmerksamkeit als ursprünglich geplant. Dadurch können sich Truck Stop nicht in vollem Umfang auf die Tour konzentrieren und wollen keine Show abliefern, die den Fans und den Ansprüchen der Band nicht gerecht werden würde. Wir bedauern diese Entscheidung zu tiefst und arbeiten gerade mit Hochdruck an einer Verlegung der Tour auf das Frühjahr 2017 zur Veröffentlichung der neuen CD. Neue Termine werden schnellstmöglich bekannt gegeben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.“ Wer will, kann sie natürlich auch dort zurücktauschen, wo sie erworben wurden.


Truck Stop ist Kulturgut. Kulturgut fällt unter das Kulturgutschutzgesetz. Eigentlich dürften Truck Stop ihren Landkreis nicht verlassen: „National wertvolles Kulturgut“, so die Bundesregierung im Gesetz zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts, „muss besser vor der Abwanderung ins Ausland geschützt werden“. 40 Jahre Kanntrie sind national wertvoll.

Aber nun, die Jungs von der Waterkant haben es nie drauf angelegt, weit zu fahren, um weit zu kommen, der wilde wilde Westen fing ihnen immer „hinter Hamburg an“ in Maschen, Gemeinde Seevetal, Landkreis Harburg.

Die Bandgeschichte? War bewegt, weil sie sich zwischen hohem Norden und wildem Westen bewegt haben, zwischen handgemachter Musik und rundgemachtem Reim und „zwischen Cowboyhut und Fez“. Auskunft über die Bandhistorie gibt es hier und hier und hier … und überhaupt: Truck Stop kennt jeder, das ist wie mit der Loreley. Weiß auch nicht jeder, wenn er davor steht (Loreley? ist das nicht die mit diesem Lächeln?), aber es ändert alles nichts, Truck Stop zählt zum Kulturgut.

Jetzt, im Jahr der Kulturgutschutzgesetzverordnung, nehmen die Cowboys der Nation die Nation erneut unter die Hufe, sie durchqueren in erster Generation  –  Teddy Ibing, Knut Bewersdorff, Uwe Lost und Andreas Cisek  –  zusammen mit zweien aus der Generation der Söhne  –  Chris Kaufmann und Tim Reese  –  das Country, wo der Himmel so blau ist wie ihre Blue Jeans. Im Truck: die Klassiker wie „Take it easy“ und „Ich möcht‘ so gerne Dave Dudley hörn“ und dann aber die neuen Songs. Die ihnen neuen Charterfolg beschert haben: „Männer sind so“.

Denn: „Deine Mutter ist immer dabei.“

Darum: „Die Party geht weiter.“


 

TRUCK STOP: „MÄNNER SIND SO“

>> Samstag 15. Oktober 20 Uhr | Einlass 19 Uhr
>> 32,00 Euro inkl. Gebühren
>> Tickets hier bei uns und in allen VVK-Stellen im Land

 

Truck Stop | „Männer sind so“

Truck Stop teilt heute, 10. Oktober, mit: „Leider müssen wir euch hiermit schweren Herzens die Verlegung der ‚Männer sind so‘ Clubtour 2016 mitteilen. Aktuelle sowie anstehende Projekte wie die Produktion des neuen Studioalbums beanspruchen mehr Zeit und Aufmerksamkeit als ursprünglich geplant. Dadurch können sich Truck Stop nicht in vollem Umfang auf die Tour konzentrieren und […]