Lade Veranstaltungen

Curtis Stigers & Band | „Hooray for Love“

Ein Hoch auf die Liebe: Curtis Stigers  –  Sänger, Saxophonist, Songwriter  –  hat schon so viel gemacht und erlebt, vom Progressive-Rock bis zur Country Musik, und dann kam er zum Jazz. Er ist mit Popgrößen wie Eric Clapton getourt, mit Elton John, mit Prince und den Allman Brothers, in den 90ern gelangen ihm Welthits wie […]

Ein Hoch auf die Liebe: Curtis Stigers  –  Sänger, Saxophonist, Songwriter  –  hat schon so viel gemacht und erlebt, vom Progressive-Rock bis zur Country Musik, und dann kam er zum Jazz. Er ist mit Popgrößen wie Eric Clapton getourt, mit Elton John, mit Prince und den Allman Brothers, in den 90ern gelangen ihm Welthits wie „I Wonder Why“, „Newer Saw a Miracle“ oder „You´re all that matters to me“,  in Deutschland wurde er zweimal  –  in 2010 direkt hier nebenan und dann in 2013  –  mit dem Jazz Echo ausgezeichnet, aktuell hört man ihn im Titelsong „This Life“ in der amerikanischen TV-Kult-Serie „Sons of Anarchy“ …

„A Rockin´ Jazzman“, so die NEW YORK TIMES. Einer der die Stile mischt und verwischt:

„Als ich meine ersten Jazzplatten aufnahm und darauf auch Songs von Elvis Costello und den Kinks interpretierte, reagierten die Leute geschockt, aber heute ist das ja schon richtig en vogue.“

Heute zählt er zu den besten Pop-Jazz-Sänger überhaupt. “An artist of genuine class and laconic charm”, so THE GUARDIAN. Und ein glänzender Live-Musiker, ein Crooner und Entertainer alter Schule. Wie die Größen vor ihm nimmt er das Beste aus populärer Musik und entschleunigt es, überträgt es in sein Metier, schafft etwas Neues. So auch mit seinem neuen Album:

“Ich konzipierte das Album wie eine alte Nat-King-Cole-Platte aus den 1950ern, ich liebe die Aufnahmen aus dieser Periode, weil die populären Sänger damals mit Jazzmusikern und einem jazzigen Feeling klassische Popalben machten. So machte man das damals bei den alten Scheiben von Nat King Cole, Doris Day oder Sinatra. Wichtig ist der Song und die Geschichte, die er erzählt – und in diesem Fall ist es eine romantische Geschichte.“

Romantisch heißt hier: eine echte. Keine nachgestellten Gefühle, sondern gesungenes Leben. Liebesleben: Nach dem Ende seiner langjährigen Ehe hatte Curtis Stigers eine neue Liebe gefunden, ein Freund hatte ihm dazu mit einem „Hooray to Love“ gratulierte, es wurde zum Motto des neuen Programms.

Er und seine grandiose Bands interpretieren Standards wie Gershwins „Love is here to stay“, Jerome Kerns „The Way you look tonight“ oder das durch Frank Sinatra berühmt gewordene „You make me feel so young“, aber ebenso die großen alte Hits von Curtis selbst, dazu Neu-Bearbeitungen von Pop- und Rocksongs  –  in und über allem aber der satte Saxophonsound von Stigers und seine rauchig warme Stimme. Ein Abend fürs große Gefühl.

Curtis Stigers | voc, sax
Matthew Fries | piano
James Scholfield | guitar
Cliff Schmitt | bass
Paul Wells | drums

>> 30 EUR zzgl. Geb.
>> Tickets hier
>> Parkhaus P3 am Westring: eigens bis 23:00 geöffnet !

 

Curtis Stigers & Band | „Hooray for Love“

Ein Hoch auf die Liebe: Curtis Stigers  –  Sänger, Saxophonist, Songwriter  –  hat schon so viel gemacht und erlebt, vom Progressive-Rock bis zur Country Musik, und dann kam er zum Jazz. Er ist mit Popgrößen wie Eric Clapton getourt, mit Elton John, mit Prince und den Allman Brothers, in den 90ern gelangen ihm Welthits wie […]