Lade Veranstaltungen

The Sweet

The Show must go on!

The Sweet 2020

Glam Rock at its best. Berühmt, berüchtigt und erfolgreich in den Charts. Und zwar in denen der 70er Jahre, in denen der 80er Jahre und in denen der 90er Jahre, welche andere Band kann das von sich erzählen. Über 30 Millionen Platten, die in den Regalen dieser Welt stehen. Und: Sie sind, was sie immer waren, eine Live Touring Band. 

Mit unglaublich hohem Spaßfaktor. THE SWEET bietet mehr als Glam Rock, sie spielen sich vom reinen Pop hinüber zum Heavy Metal, von geradlinigen Liedern wie “Little Willy”  –  nur drei Akkorde wie im schönsten Punk  –  bis hin zu so komplexen Arrangements wie in “Love Is Like Oxygen”.

Rückblick: 1970 trafen THE SWEET   –  Andy Scott, Steve Priest, Mick Tucker und Brian Connolly  –  auf die Songwriter Nicky Chinn und Mike Chapman und überdies auf den Plattenproduzenten Phil Wainmann. Eine Partnerschaft entstand, die 5 Jahre anhielt und zwölf Top-Twenty Hits hervor brachte, darunter eine Nummer 1. Sowas könne nur eine Retortenband schaffen, dachten die Medien und schritten zur Retortenschlacht, die Fans der Live-Band wussten es deutlich besser:

Auf die B Seiten ihrer großen Hits ließ die Band ihre eigenen Heavy Rock Kompositionen pressen, und die dann live zu hören … war sensationell, die Live Shows von THE SWEET waren tatsächlich: eine Show, eine phänomenale. Was nicht nur an der Musik lag, in Belgien beispielsweise wurden Mitglieder der Band wegen eines angeblich obszönen Bühnenauftritts festgenommen. Gut fürs Image!

Ihre Hits in den USA: “Ballroom Blitz”, der Song war später im Film “Wayne´s World” zu hören, “Fox On The Run”, eine Nummer 2, “Action” später ein Hit für Def Leppard und “Love Is Like Oxygen” auf Nummer 5. Ihr Album “Desolation Boulevard” bekam Gold und THE SWEET nun auch in Großbritannien den Applaus, den man ihr, der angeblichen Retorten-Band, so lange vorenthalten hatte zuhause: “Love Is Like Oxygen” wurde mit zwei Novello Awards ausgezeichnet.

Dann der Schock: Brian Connolly, die Stimme der Band, stieg aus, im Januar 1979 saß das Trio, das verlassene, wie eine dreiteilige Sitzgarnitur herum, so haben sie sich einmal selber beschrieben. Sie spielten weiter die ganz großen Bühnen, aber der Glamour war weg, jeder ging seiner eigenen Wege, 1991 stieg Mick Tucker aus gesundheitlichen Gründen aus, er starb 2002.

Andy Scott aber hat das, was THE SWEET ausgemacht und zu diesen unglaublichen Erfolgen gebracht hat  –  neun Nummer-1-Titel allein in Deutschland!  –  bewahrt: Die Band steht kurz vor ihrem zehnten Erfolg!

“Do It All Over Again”, die erste Single vom neuen Album “Sweetlife”, hat mit seinem Gute-Laune-Retro-Sound alles, was ein Song braucht, um nochmal so unschuldig glücklich zu machen wie 1972. Andy Scott hat Musiker um sich, die ihr Handwerk einfach können.

Vor allem live! Fast alle Shows der letzten Jahre ausverkauft, diesen Ruf, eine Live-Band zu sein, haben sich THE SWEET in den 70ern erarbeitet, sie erarbeiten sich ihn auch jetzt jeden Abend neu. „ The Show Must Go On!“

+ + +

Der Abend wurde aus der LICHTBURG ESSEN in die CHRISTUSKIRCHE BOCHUM verlegt, alle Tickets bleiben gültig! 

The Sweet

The Show must go on!

Einlass 19 Uhr | VVK 45 / 52 / 62 € zzgl. Gebühren | Tickets direkt hier bei uns und in allen besseren VVK-Stellen bundesweit